Paarkonflikte
Trennung und Scheidung

Konflikte bei gem. Sorgerecht / Wechselmodell
Eltern-Kind-Konflikte
Konflikte zwischen Geschwistern
Nachbarschaftsstreitigkeiten

Im Frieden sein!

Das ist es, was ich in der Abschlussrunde von den Teilnehmenden oft höre: im Frieden sein können, zufriedenheit, wieder energien haben … Am Ende der Mediation sind viele erleichtert und froh, eine lösung für ihren konflikt gefunden zu haben.

Für viele ist eine Mediation undenkbar. Konflikte muss man doch alleine lösen können!

Und in der Tat: Die Vorstellung, gemeinsam mit dem Konfliktpartner an einer Mediation teilzunehmen,  scheint etwas wagemutig: Man hat mit jemandem einen Konflikt, der sich bei einem bestimmten Anlass entzündet hat, vielleicht gab es seither auch weitere Situationen, wo man sich richtig angegangen hat, vielleicht geht man sich aus dem Weg, oder wenn man sich sieht ist man in Hab-Acht- oder sogar in Angriffsstellung, manchmal hört man ein bestimmtes Wort oder einen bestimmten Satz und schon reisst einen der Streitstrudel wieder davon, man ist verärgert, verletzt, wütend, manchmal verzweifelt … und in dieser Situation soll man auf den anderen zugehen und ein gemeinsames Vorhaben wie eine Mediation planen?

Warum sollte man das tun? Was bringt einem die Mediation?

Zuallererst: Ich habe großen Respekt vor allen, die den Schritt gehen und an einer Mediation teilnehmen! Und es zeigt, dass es den Beteiligten wirklich wichtig ist, eine gemeinsame Lösung zu finden. Manchmal geht es auch v. a. darum, für sich selber zu sorgen und wieder mehr Ruhe ins eigene Leben zu bringen und Energien zurück zu gewinnen.

Eine Mediation bringt Zufriedenheit, Leichtigkeit, Entspannung, setzt Energien frei für andere Themen. Oft höre ich in der Abschlussrunde, dass die Medianten jetzt im Frieden sein können. In einer Mediation übernehmen die Beteiligten die Verantwortung für den Konflikt und erarbeiten selbst eine Lösung, mit der alle zufrieden sind. Das zu erleben macht stolz und stärkt.

Sie trauen sich nicht, Ihr Gegenüber auf die Mediation anzusprechen?

Rufen Sie mich an!

Ich unterstütze Sie dabei.